Kostenlose Newsletter Anmeldung

Holen Sie sich per e-Mail alle exklusiven Angebote direkt ins Haus, verpassen Sie keinen Super-Preis-Nachlass.

Einmal monatlich oder als Sondernewsletter. Sie können sich jederzeit wieder abmelden!

Die besten Saugroboter

Staubsauger Roboter die Testsieger und Kaufempfehlungen

Der Staubsauger Roboter hilft, wenn Du keine Lust auf Staubsaugen hast. Kein Problem! Deinen Wunsch nie mehr von Hand saugen zu müssen, kannst Du Dir jetzt ganz leicht erfüllen. Stiftung Warentest hat die Staubsauger Roboter getestet, dabei gibt es klare Gewinner und noch mehr Verlierer. Über die Testsieger wollen wir Dir hier eine Übersicht verschaffen, damit Du in Ruhe auswählen kannst, wer in Zukunft Deine Hausarbeit übernimmt. Damit ist die automatische Bodenreinigung für alle Zeiten gesichert. 😉

65,41 EUR
iRobot Roomba 865 Staubsaugroboter (fortschrittliche...
  • Selbstaufladender und beutelloser Saugroboter, der automatisch einen Ihrer Räume reinigt
  • Der Roboter reinigt nach einem individuellen Zeitplan (bis zu 7 Zeiten einstellbar)

Staubsauger-Roboter im Test bei Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 02/2015 den Test von Staubsauger-Robotern veröffentlicht. Es wurden 7 Geräte von Dirt Devil, iRobot, LG, Miele, Samsung, Vileda und Vorwerk getestet. Zwei davon erhielten das Testurteil „gut“, drei waren „befriedigend“ und ein Gerät „ausreichend“, eins sogar „mangelhaft“. Getestet wurde auf: Reinigen 30%, Navigation 30%, Handhabung 15%, Umwelteigenschaften 15% und Haltbarkeit 10%.

Vorwerk und iRobot sind die klaren Testsieger (Stiftung Warentest)

Der Vorwerk VR200 lag im Test der Verbraucherorganisation (Ergebnisse bei test.de) mit der Note 2,1 knapp vor dem iRobot Roomba 880 der die Note 2,4 (02/2015) bekam. Auf dem dritten Platz landete der LG Hom-Bot VR6270 (02/2015) mit der Note 2,7.

iRobot Roomba 886


*Preis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung 627,32 €.

Produktfarbe: Schwarz, Grau • Staubbehälter Typ: Beutellos • HEPA Filtrationsystem • Stufen-Detektion • unterstützte Bodenflächen: Teppich, Laminat, Linoleum, Parkett, Holz


Aktuell gibt es bei Test.de ein Update mit einem neuen Saugroboter Test 01/2017. Wie auch 2015 geht der Vorwerk VR200 als Testsieger aus dem Rennen, gefolgt von iRobot Roomba 980, Neato Botvac D85 und dem Samsung Powerbot VR20J9020UR/EG.

Der Vorwerk ist zwar der schwerste Saugroboter mit 4,2 Kilogramm, dafür leistet er aber auf Parkett und Teppichboden gute Arbeit. Als einziger unter den Testkandidaten nimmt er Mineral- und Großstaub vergleichsweise gut vom Teppichboden auf. Die Navigation ist sehr gut, wenn er sich einmal eingefahren hat. Anfangs stößt er hier und da an, was er aber dann in seiner Technik registriert und speichert. Hat er alle Wege einmal abgefahren, klappt es wunderbar. Etwas Schwierigkeiten bereiten ihm die leicht höheren Teppiche. Teppichboden ist kein Problem. Der Roomba dagegen schwächelt leicht bei Teppichboden, kann dafür aber Hindernisse leichter überwinden, sodass er problemlos auf den Teppich gelangt.

Wie funktioniert ein Staubsauger Roboter?

Ganz grob kann man den Saugroboter für die Wohnung mit einem Mähroboter vergleichen. Beide sehen auch ähnlich aus, nur das der eine mäht, der anderes saugt und reinigt. Der Staubsauger Roboter findet völlig alleine den Weg in alle Räume auf einer Etage und hat kein Problem flache Teppichkanten zu überwinden. Natürlich ist ein solches Gerät nicht dafür gedacht den Bodenstaubsauger komplett zu ersetzen. Ziel ist es die Zeitintervalle einer großen Reinigung zu erweitern, da zwischendurch ständig selbsttätig von dem Staubsauger Roboter gereinigt wird.

iRobot Roomba 650


*Preis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung 359,00 €.

Erkennt Objekte und Gegenstände ohne diese zu beschädigen oder Stufen herunter zu fallen; Nutz ein patentiertes 3-Stufen-Reinigungssystem durch Aufwirbeln, Aufkehren und Aufsaugen


Staubsauger Roboter brauchen keinen Menschen (vorausgesetzt die Türen sind geöffnet) um von Raum zu Raum zu gelangen. Sie navigieren vollständig allein und auch sehr treffsicher. Sensoren tasten den Boden ab um dort stehende Möbel nicht zu beschädigen (was auch bei stabilen Möbeln nicht möglich ist), die Staubsauger Roboter fahren drum herum. Die Saugroboter erkennen Treppenstufen und Anhebungen im Fußboden. Mit virtuellen Wänden kann man dem Saugroboter sagen wohin er fahren und reinigen darf, und wohin er nicht darf.

Der iRobot Roomba 650 navigiert gründlich mehrmals über jeden Bereich des Bodens und nimmt dabei Schmutz, Staub, Haare und Ablagerungen auf. Drücken Sie einfach auf Clean und Roomba startet mit der Reinigung. Täglich anfallender Schmutz wird dank Zeitprogrammierung ganz von alleine beseitigt. Freuen Sie sich auf strahlend saubere Böden, wenn Sie nach Hause kommen. Das Drei- Stufen Reinigungssystem erzielt dank der rotierenden Seitenbürste, gegenläufig rotierenden Aufnahmebürsten und effizienten Saugkraft Reinigungsergebnisse. Mehrmals bewegt sich Roomba über jeden Bereich des Bodens und navigiert um Hindernisse und Abgründe herum. Problemlos fährt Roomba auf Teppich und Läufer und reinigt hier ebenso gründlich wie auf Hartböden. Nach der Reinigung fährt Roomba 650 zu seiner Home Base zurück und lädst sich für seinen nächsten Reinigungseinsatz wieder auf.

Fast immer verfügen die Geräte über eine Dockingstation, also eine Ladestation in die sie selbstständig hineinfahren um den Akku wieder aufzuladen. Dies kann mehrere Stunden dauern und Du solltest dies mit einkalkulieren.

Neato Botvac D85 Staubsaugerroboter, schwarz/weiß

Neato Botvac D85


*Preis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung 599,00 €.

Patentierte Neato Technologie – Smart Laser Mapping, scannt permanent den Raum und erstellt eine virtuelle Karte • Starke Saugleistung, XXL-Staubbehälter, XXL Anti-Allergie Mikrofiltersystem


Er reinigt in Rekordzeit
Der intelligente Saugroboter scannt jeden Raum und erstellt eine Karte für den effizientesten Weg zur Reinigung – bis zu 4mal schneller als andere vergleichbare Saugroboter. Er verwendet die patentierte Smart Laser Mapping Technologie und erstellt virtuelle Karten. Der Botvac D85 plant und saugt den Raum systematisch, anstatt an Möbel anzustoßen.

Er nimmt mehr Staub auf
Neato kombiniert ein starkes Saugsystem mit präzisen Bürsten, die Ihren Boden tadellos sauber hinterlassen. Neato arbeitet von Raum zu Raum und lädt sich automatisch bei der Ladestation auf, um anschließend an der gleichen Stelle weiterzusaugen, wo er aufgehört hat.

Er reinigt dort, wo andere nicht hinkommen
Der Neato Botvac D85 saugt kantennah und fährt unter Möbel. Dank der D-Form und der XXL Bürste reinigt Neato in allen Ecken und kantennah bis an die Wand. Die niedrige Bauweise erlaubt es ihm auch unter Betten und Möbeln zu reinigen.

XXL-Bürste und Anti-Allergie Mikrofilter
Allergiker können dank Botvac D85 aufatmen! Der Anti-Allergie Mikrofilter nimmt kleinste Partikel bis zu 0,3 Mikronen auf. Die XXL Kombi & Tierhaarbürste ist ideal für alle Haushalte mit Tieren und ermöglicht ein leiseres Saugen. Die spiralförmige XXL Teppichbürste reinigt alle Bodenarten. Der XXL Staubbehälter nimmt besonders viel Staub auf (0,7 Liter) und lässt sich nun einfacher entleeren.

Für wen sind nun Staubsauger Roboter aber eine sinnvolle Investition?

Wenn Du in Deinen Räumen sehr oft saugen musst, dass kann der Fall sein, wenn Du

  • Hundehaare oder Katzenhaare beseitigen willst
  • nur wenig Zeit hast um ständig mit dem Staubsauger rum zu laufen
  • jemand in Deinem Haushalt eine Hausstaub-Allergie hat
  • Du gerade ein Baby oder Kleinkind hast

dann kannst Du über die Anschaffung eines solchen Gerätes nachdenken, denn es wird sich für Dich lohnen. Achte darauf, dass das Fassungsvermögen des Saugroboters nicht zu gering ist, sonst bist Du ständig mit der Reinigung beschäftigt. Wenn das Gerät aber täglich im Einsatz ist, wird sowieso nicht mehr viel zum Saugen rum liegen.

Es gibt allerdings ein paar grundlegende Voraussetzungen, dass Dein Staubsauger Roboter auch gut arbeiten kann. Die Geräte reinigen glatte Böden, egal ob Parkett, Laminat oder Fliesen viel besser als einen dicken Teppich. Völlig ungeeignet sind dicke Teppiche ab 3 cm Höhe. Fransen um den Teppich herum mögen die Geräte auch nicht. Alle fahren mit rotierenden Bürsten und darin können sich diese Fransen verfangen. Extrem verwinkelt sollten Deine Räume auch nicht sein.

Vorteile:

  • vollautomatisches Saugen
  • reinigt ohne das jemand zuhause ist
  • weniger Arbeit für den klassischen Staubsauger
  • automatisches Aufladen in Station
  • sehr gut für harte Böden
  • entfernt sehr gut Tierhaare
  • für Allergiker sehr gut geeignet

Nachteile:

  • nicht ganz billig
  • kann keinen klassischen Sauger ersetzen
  • nicht für Teppiche die höher als 3 cm sind geeignet
  • nicht für verwinkelte Zimmer geeignet
  • Staub-Auffangbehälter recht klein
  • Sensoren arbeiten nicht immer korrekt

Darauf solltest Du beim Kauf eines Roboterstaubsaugers achten!

Es gibt einige Kriterien die Du beim oder vor dem Kauf eines Staubsauger-Roboters beachten solltest. Wenn Du es Dir leisten kannst, dann spare nicht am Preis, es gibt aber dennoch effiziente Geräte zu einem vernünftigen Preis. Top Geräte mit einer mitdenkenden Software kosten allerdings immer noch über 400 EUR. Klar, es gibt auch günstige Geräte, die allerdings ein paar kleine Einschränkungen haben. Wir haben uns die Arbeit gemacht, diese gegenüber zu stellen, wie Du in der großen Tabelle siehst.

Die Größe des Staubbehälters

Eine kleine Staubbox wird Dich irgendwann ärgern, da Du diese ständig leeren musst. Natürlich hängt es von der Raumgröße ab. Gibt es nicht viel zum aufsaugen, dann reicht auch ein kleiner Staubbehälter aus. Hast Du allerdings einen Hund, eine Katze, oder Kleinkinder die oft zuhause, auch mit anderen Kindern spielen, dann ist die Staubbox viel schneller gefüllt. Eine kleine Staubbox kann man auch nach jedem Saugvorgang reinigen, dann ist immer Platz.

Beim Lieferzubehör vieler Staubsauger Roboter sind Reinigungspinsel enthalten, damit kannst Du die Rollen des Roboter von Staub befreien. Statische Aufladung führt dazu, dass sich dieser dort festsetzt.

Die Höhe und Größe des Saugroboters

Ja, das spielt wirklich eine Rolle. Ist das Ding zu hoch, passt er nicht unter Deine Möbel. Zu knapp sollte er auch nicht sein, da er ansonsten stecken bleiben kann. Also überprüfe vor dem Kauf die Höhe des Gerätes für das Du Dich interessierst und auch wie hoch die unteren Kanten Deiner Möbel vom Fußboden weg sind.

+++ Tipp +++ Hinweis +++

Miss auch die Höhe Deiner Teppiche die von dem Gerät gereinigt werden sollen. Beachte bitte, dass kein Staubsauger-Roboter es schafft eine Teppichhöhe von mehr als 3 cm zu überwinden, die meisten machen schon vorher schlapp! Denk auch an die Höhe Deiner Möbel, der Roboter muss drunter fahren können!

Akku und Betriebsdauer des Saugers

Die Roboterstaubsauger arbeiten alle mit einem Akku, daher musst Du auch daran denken, dass dieser geladen werden muss. Die guten Geräte verfügen über eine eigene Ladestation, dorthin fährt das Gerät, sobald es selbsttätig feststellt, dass die Akku-Leistung zu gering wird. Dein Ziel wird es vermutlich sein, dass das Gerät täglich, am besten während Deiner Abwesenheit die Stausauger Arbeiten übernimmt. Beachte dabei, dass das Aufladen der Akku´s meist mehrere Stunden dauert. Entsprechend kannst Du Dein Gerät programmieren.

Beachte bitte auch, dass die Akku´s nur eine beschränkte Lebensdauer haben, da diese ständig, also tagtäglich geladen werden. Manchmal ist für den Wechsel ein Kontakt zum Kundenservice des Herstellers notwenig. Du kannst davon ausgehen, dass der Staubsauger-Roboter für einen Raum der zwischen 20 und 25 Quadratmeter groß ist, ca. 45 bis 60 Minuten benötigt.

Video über Cleanhero Saugroboter


Wie gut sind Staubsauger Roboter?

An die Leistungskapazität eines klassischen Staubsaugers kommen diese Geräte natürlich nicht heran. Der Bodenstaubsauger wird in Zukunft allerdings seltener zum Einsatz kommen und Du musst weniger häufig ran zu Saugen.

Eignen sich diese Sauger für die komplette Wohnung?

Nicht ganz, wobei es auf die Wohnung ankommt in der Du wohnst. Die Geräte haben Probleme mit sehr vielen Ecken, hohen Türschwellen und hohen Teppichen. Ist das alles nicht vorhanden hast Du einen tollen neuen Partner.

Staubsauger Roboter online kaufen: Gute Auswahl – geringe Preise

Wer sich im Internet orientiert hat die Chance seinen ausgewählten Staubsauger um einiges billiger zu kaufen als im Fachhandel. Es ist oft so, dass es den besten Preis bei den Online Händlern gibt. Die Ersparnisse die Du online erzielen kannst sind meist besser als bei lokalen Händlern.

Wie bei fast allen anderen Produkten ist es auch beim Staubsauger Roboter so, dass die Online Händler, gerade die bei Amazon handeln kein Lager oder Ladenlokal haben wo Miete usw. anfällt. Daher können die Produkte online zu günstigeren Preise angeboten werden, von den Du partizipierst.

Gerade bei der Suche im Internet bist Du als Käufer im Vorteil, wenn es darum geht einen Saugroboter mit höchsten Bedienkomfort und bester Saugleistung zu finden. Du kannst Dich wie auf dieser Seite, sehr ausführlich und vor allem unverbindlich informieren.

Natürlich ist auch ein weiterer Vorteil das die großen Online Anbieter viele verschiedene Produkte in der Auswahl haben, was der lokale Händler schon aus Kosten- und Kapazitätsgründen nicht bieten kann.

Folgende Hersteller und Marken von Saugrobotern gibt es:

  • Ariete
  • Clatronic
  • CleanMate
  • Dirt Devil
  • Ecovacs
  • Hoover
  • Klarstein
  • iRobot
  • Kärcher
  • LG
  • Mamirobot
  • Miele
  • Neato Robotica
  • Philips
  • Rowenta
  • Samsung
  • Sencor
  • Sichler
  • Taurus
  • Vileda
  • Vorwerk

Worauf achten beim Kauf eines Saugroboters?

Saugroboter gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und mit den unterschiedlichsten Funktionen. Welche davon sinnvoll sind, und worauf Sie sonst noch beim Kauf achten sollten.

Leistung des Akkus von Saugrobotern

Die Akkuleistung nimmt großen Einfluss auf die Effizienz eines Saugroboters, speziell wenn das Gerät Ihre Räumlichkeiten ohne eine anwesende Person reinigen soll. Dann kann der Staubsauger nur soviel seiner Arbeit schaffen, wie der Akku dies zulässt. Achten Sie also immer auf die maximale Laufzeit des Roboters. Rechnen Sie mit einer durchschnittlichen Dauer von 30 Minuten für die Reinigung eines einzelnen Raumes. Eine sinnvolle Funktion bietet der iRobot von Roomba: Bei entleertem Akku fährt das Gerät selbstständig zur Ladestation, um danach seine Arbeit wieder aufzunehmen. Zusätzlich ist der Roboter in der Lage, bis zu drei Räume hintereinander zu saugen.

Saugroboter sind nur so gut wie ihr Filter

Wichtiger Bestandteil eines jeden Staubsaugers ist der Filter. Bei Modellen, die einen HEPA-Filter verwenden, sind sogar Allergiker auf der sicheren Seite. Hier werden bis zu 99% der aufgesaugten Partikel herausgefiltert. Passiert das nicht zuverlässig, kann die Saugkraft noch so stark sein: Am Ende wird der Staub wieder hinausgeblasen, verteilt sich in der Luft und wird sich dann erneut als Staubschicht bemerkbar machen. Die hocheffektiven Filter dagegen halten fast alle Allergene sicher zurück und sorgen so für ein langanhaltend sauberes Ergebnis.

Bedienung von Saugrobotern

Bei der Handhabung von Saugrobotern gibt es sehr unterschiedliche Ansätze. Oft findet die Bedienung direkt am Gerät statt. Das hat den Nachteil, dass Sie den selbstständig umher fahrenden Roboter zunächst einmal finden müssen. Eine Fernbedienung ist daher sehr sinnvoll und bietet großen Komfort bei der schnellen Beauftragung des Geräts. Für das neueste Modell des Roomba wurde eine App entwickelt. Durch die Bedienung über das Smartphone ist hohe Flexibilität gewährleistet. Der Saugroboter muss sich nicht in unmittelbarer Nähe befinden, sondern Sie können bequem von unterwegs Einstellungen jeder Art vornehmen. Auch wenn sich spontaner Besuch ankündigt, können Sie von jedem Ort aus den Roomba mit Reinigungs-Aufgaben betrauen.

Der Saugroboter im Einsatz

Damit Ihnen der Saugroboter möglichst viel Arbeit abnimmt, sollten Sie auf die genannten Merkmale achten. Auf die individuelle Qualität der Sauberkeit können letztendlich viele Faktoren Einfluss nehmen. Die Hersteller arbeiten mit verschiedenen Techniken z.B. bei den Reinigungsmustern. Im besten Fall leihen Sie sich ein Gerät aus, um dieses zunächst mit den speziellen Anforderungen ihrer Räumlichkeiten zu testen. Achten Sie auch auf eine gute Verarbeitung der Einzelteile und eine Garantie von mindestens 2 Jahren!

Checkliste – Achten Sie beim Kauf eines Saugroboters auf:

  • Akkuleistung
  • Filter
  • Bedienung
  • Verarbeitung
  • Garantie

Was ist der iRobot von Roomba?

Der iRobot von Roomba ist in der Lage, eine ganze Etage komplett selbstständig zu reinigen. Neigt sich die Akkulaufzeit dem Ende zu, fährt er zur Ladestation und nimmt danach seine Arbeit wieder auf. Mit Hilfe der App lässt sich das intelligente Saugsystem sogar von unterwegs bedienen!

Roomba reinigt mit smarten Technologien

Zusammen mit der iRobot® Corporation entwickelte Roomba Saugroboter, von denen mittlerweile eine ganze Serie existieren. Mit dem aktuellen Modell R980 wurden wieder neue Technologien eingeführt, um die künstliche Intelligenz noch smarter zu machen.

Mit Hilfe von akustischen und optischen Sensoren nimmt der iRobot von Roomba seine Umgebung wahr. So kann er sein effektives Reinigungsmuster an Möbel und Raumaufteilung anpassen und auch Abgründe wie z.B. Treppen erkennen. Zwischen bis zu drei verschiedenen Räumen wechselt er problemlos. Mit Hilfe einer patentierten Technologie werden Messpunkte erstellt und abgespeichert. Anhand dieser Daten erstellt der Saugroboter eine interne Karte mit eigenem Standort, zu umfahrenden Hindernissen und bereits gereinigten Stellen. Mit seiner geringen Größe von 9,14 cm schafft der Roboter es auch unter die meisten Möbelstücke. Durch das Dirt-Detect System werden besonders verschmutzte Stellen identifiziert und entsprechend intensiver gereinigt, obwohl dieses System noch sensibler reagieren könnte.

Roomba: Hohe Saugleistung bei wenig Wartung

Der Wartungsaufwand ist sehr gering. Nach ca. zwei Stunden fährt der Roomba eigenständig zur platzsparenden Ladestation. Spätestens drei Stunden später ist er wieder einsatzfähig, kehrt an die zuletzt gereinigte Stelle zurück und setzt seine Arbeit fort. Die Schmutzaufnahmerollen bieten keine Fläche für Verfilzungen. Wenn der Auffangbehälter entleert werden muss, gibt der Roboter automatisch Bescheid.

Roomba erkennt auch seinen Untergrund, bei Teppichen steigert er seine Saugleistung auf das 10-fache. Im gleichen Maß erhöht sich allerdings auch der Lärmpegel auf die Lautstärke eines herkömmlichen Staubsaugers. Dennoch wird die Tiefenreinigung so auch bei dicken Textilschichten gewährleistet, wobei sogar schwere Sandkörner kein Problem darstellen. Der Filter ist ähnlich wie das HEPA-Modell in der Lage bis zu 99 % der Partikel festzuhalten und sorgt so für saubere Luft frei von Allergenen. Das AeroForce™ Reinigungssystem arbeitet mit zwei entgegen laufenden Bürsten. Robuste Gummilamellen ergreifen den Schmutz auf jedem Boden. Zusätzlich gibt es eine rotierende Seitenbürste um Verunreinigungen an den Wänden zu erreichen. So wird jedes einzelne Staubkorn aufgewirbelt und eingesaugt.

Flexible Bedienung des Roomba mit Ihrem Smartphone

Durch das integrierte WLAN können Sie unterwegs Kontakt mit Ihrem Roomba aufnehmen. Das erste Einrichten der Verbindung ist intuitiv gestaltet und mit der leicht zu bedienenden App sind vielfältige Aufträge möglich:

  • Legen Sie einen individuellen Zeitplan für jeden Wochentag fest
  • Ein- oder zweifach Reinigung anpassen
  • Kantenreinigung
  • Turbo-Teppich-Modus
  • aktuellen Status abrufen
  • integrierter Support
120,00 EUR

Sie können auch personalisierte Einstellungen wie Name oder Geburtstag für Ihren Roomba vornehmen. Bei der zweifachen Reinigung benötigt der Saugroboter zusätzlich ca. die Hälfte der normalen Reinigungszeit. Dabei werden alle Stellen doppelt abgefahren. So werden Partikel, die in bereits gesaugte Bereiche gelangen, im 2. Durchgang sicher mit aufgenommen. Im Bereich „Verlauf“ können Sie auf der App genau nachvollziehen, wie viele Quadratmeter gesaugt wurden, wie lange der Roboter unterwegs war und wie oft er Dreck erkannt hat. Im Lieferumfang sind die Ladestation mit integriertem Netzteil, jeweils ein Ersatz-Filter und -Seitenbürste sowie zwei Lightwalls (zum Abgrenzen von Bereichen) inkl. Batterien enthalten.

Roomba bietet hilfreiche Unterstützung und große Zeitersparnis

Der iRobot von Roomba ist in der täglichen Hausarbeit eine große Entlastung. Die Reinigung von Böden jeder Art kann Ihm sorglos überlassen werden. Durch seine intelligente Arbeitsweise und weit entwickelte Technologie ist er hocheffizient beim Entfernen von Staub, Schmutz und Sand. Mit der neuen App ist eine flexible Handhabung der Einstellungen möglich. Insgesamt überzeugt der Roomba mit einem gründlichen Gesamtergebnis bei der Reinigung.

 

Wann ist ein Saugroboter sinnvoll?

Um herauszufinden ob für Sie ein Saugroboter sinnvoll ist, sollten Sie am besten ein Gerät zu Hause testen. Die individuellen Räumlichkeiten nehmen großen Einfluss auf den Reinigungserfolg des Roboters. Es gibt aber auch bestimmte Umstände, wobei Sie von dem Einsatz eines Saugroboters besonders profitieren.

Ist der Saugroboter ein sinnvolles Haushaltsgerät oder Spielerei?

Saugroboter sind sinnvoll für Menschen die wenig Zeit zum putzen haben. Auch ohne Aufsicht arbeiten sie zuverlässig und gründlich. Kündigt sich spontan Besuch an, können die neuesten Modelle sogar unterwegs per Smartphone zum putzen aufgefordert werden. Vor dem Einsatz des Roboters ist es nötig, Kleinteile aus dem Weg zu räumen wie z.B. Schuhe: Die Schnürsenkel bergen die potentielle Gefahr des Verhedderns. Wer es chaotischer mag dürfte mit dem Saugroboter weniger zurecht kommen. In der Regel nimmt die Gründlichkeit ab, je mehr Gegenstände im Weg sind. Auch eine verwinkelte Wohnung kann problematisch sein

Der Saugroboter als sinnvolle Unterstützung

Wer viele Möbel mit einem Abstand von mehr als 9,14 cm zum Boden hat, dem bietet der Saugroboter einen sinnvollen Mehrwert. Er fährt mühelos an die schwer erreichbaren Stellen und reinigt sie zuverlässig. Der umständliche Aufwand des Möbelrückens entfällt komplett. Problematisch kann es mit kleinen Kindern und Haustieren werden. Die mobile Technik wird schnell zum Spielobjekt und kann im besten Fall seine Arbeit nicht zuverlässig fortsetzen, im schlechtesten funktioniert am Ende gar nichts mehr. Der Roboter sollte dann also nur unter Aufsicht eingesetzt werden. Dann kann er speziell für Haustier-Besitzer von Vorteil sein, denn auch die kleinsten Härchen werden entfernt.

Durch die hochwirksamen HEPA-Filter sind Saugroboter sinnvoll für Allergiker, allerdings sind diese Filter nicht in allen Modellen verbaut. Sie halten bis zu 99 % der Partikel fest und verhindern eine erneute Verbreitung im Raum. Durch die tägliche Arbeit des Roboters wird ein konstant niedriges Level an Allergenen in der Luft erreicht.

Der Saugroboter ist sinnvoll in vielen Situationen

Der Saugroboter ist sinnvoll für:

  • Haustier-Besitzer
  • Allergiker
  • Berufstätige mit wenig Zeit

Die persönlichen Erfahrungen sind dabei sehr individuell. Bei den unterschiedlichen Modellen variieren die Funktionen stark und beeinflussen auch die Handhabung!

Was ist ein Akku-Sauger?

Das Angebot von Akkusaugern ist groß und unübersichtlich. Viele technische Angaben und Zusatzfunktionen machen es schwer, die einzelnen Produkte miteinander zu vergleichen. Worauf Sie bei Ihren Bedürfnissen achten sollten und welche Eigenschaften bei den Saugern wirklich sinnvoll sind!

Mehr als eine Batterie: Der Akkusauger

Der größte Vorteil des Akkusaugers ist natürlich seine Kabellosigkeit. Damit fallen viele Ärgernisse weg: Kein Weg ist zu lang, es gibt lästiges Verfangen mit Möbeln und eine defekte Einrollfunktion ist nicht möglich. Zusammen ergibt das eine enorme Zeitersparnis, die den kabellosen Sauger so attraktiv macht. Die Technik hat aber auch Tücken. So sind speziell die älteren Modelle noch nicht mit Li-Ionen Akkus ausgestattet. Dann besteht die Gefahr des Memory-Effekts. Häufiges Auf- und Entladen führt dann nach einer gewissen Zeit zu einer Minderung der Leistung. Der Akku-Speicher wird immer geringer bis er sich am Ende gar nicht mehr laden lässt. Sogar wenn der Sauger nicht genutzt wird entladen sich die Akkus von selbst. Deshalb sind die Nickel-Metallhydrid Akkus (NiMH) weniger zu empfehlen, obwohl auch diese in einigen Modellen zuverlässig arbeiten.

33,00 EUR
50,00 EUR

Ein großer Vorteil ist, wenn sich der Akku leicht austauschen lässt. Bei einigen Produkten ist ein zweiter Ersatz-Akku bereits im Lieferumfang enthalten, ansonsten lohnt sich die Anschaffung davon. So sind sie weitaus flexibler im Einsatz Ihres Saugers und weniger abhängig von den möglicherweise langen Ladezeiten. Mit einer Ladung kann eine Laufzeit von einer Stunde erreicht werden, minimal sollten es 15 Minuten sein. Achten Sie auf eine integrierte Ladestoppfunktion. So wird unnötiges Aufladen bei vollem Akku unterbunden. Sauger die ohne Beutel arbeiten, haben eine weitere Energieersparnis!

Wie gut saugt der Akkusauger?

Die Saugkraft kann meistens noch nicht bei den Steckdosen-Modellen mithalten. Dennoch kann die Leistung überzeugen und ist für den Haushalts-Gebrauch mehr als ausreichend. Die Saugkraft sollte zwischen 21 – 25 Volt liegen. Abhängig vom Hersteller, ist auch das nass saugen möglich! Für ein sauberes Ergebnis ist es wichtig, dass die Bürsten des Saugers rotieren. So werden auch kleinste Tierhaare von Teppichen entfernt. Um auch den Schmutz in Ecken zu erreichen, sollte die Bürste vorne und seitlich angebracht sein. Auch eine Düse die bis zum Rand geht ist hilfreich. Das Saugen funktioniert bei den meisten Fabrikaten leiser als gewohnt. Durch HEPA-Filter ist die Nutzung auch für Allergiker interessant, sie halten sogar die kleinsten Partikel zurück.

Die Merkmale eine guten Akkusaugers

Mit einem Gewicht von durchschnittlich 2,8 – 3,5 kg bringen die Akkusauger deutlich weniger auf die Waage als ihre verkabelten Gesellen. Auf mehr als 4 kg sollten Sie verzichten, denn das Gerät ist dann unpraktisch zu transportieren und ist z.B. beim Treppen saugen sehr unhandlich.

Auch die Bauform wirkt sich auf die Saug-Qualität aus. Denn klobige oder unförmige Modelle können nicht unter Betten oder Sofas eingesetzt werden. Bevorzugen Sie daher eine schmale Variante und achten Sie auf ein leicht bedienbares Gelenk am Stiel des Saugers. Dadurch lassen sich die Geräte einfacher schwenken und nehmen damit großen Einfluss auf den Komfort beim Saugen. Ermüdungserscheinungen können so vorgebeugt werden. Im besten Fall lässt sich der Akkusauger komplett um 360 Grad drehen.

Einige Modelle bieten als zusätzliche Funktion für besonders kleine Stellen einen integrierten Handstaubsauger. Dieser ist auch als einzelne Anschaffung sinnvoll und besonders bei kleinen Verschmutzungen leicht einsetzbar. Auch bei schwer zugänglichen Stellen wie z.B. im Auto werden sie gerne verwendet.

Spezielle Akkusauger

Es ist nicht unbedingt nötig, sich für eine Variante zu entscheiden. Im Angebot gibt es auch die Kombination von Kabel- und Akkusaugern.

Zu den neuesten Errungenschaften der Staubsauger-Industrie gehören die smarten Roboter. In kompletter Eigenregie reinigen sie Räume bis hin zur ganzen Wohnung.

Spezielle Ausführungen werden speziell für die Entfernung von Hausstaubmilben hergestellt. Entscheidend ist dabei eine hohe Saugkraft sowie ein Schwebstoff-Filter in Verbindung mit einem hoch filtrierenden Milbensauger. Dann ist er sehr effektiv in den folgenden Einsatzgebieten:

  • Teppiche
  • dicke Kissen
  • Sofas
  • Matratzen

Der Sauger entfernt Feinstaub und den Kot der Milben, welcher die allergische Reaktion hervorruft.

Worauf achten beim Akkusauger-Kauf?

Samsung sr20j9020u

Samsung sr20j9020u


*Preis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung 399,00 €.

Kostenlose Lieferung • 4,8 kg • Model 2016 • 20 Watt

Je nach Einsatz des Akkusaugers sollten Sie den Fokus auf verschiedene Merkmale legen. Bei einer größeren Wohnung, achten Sie auf eine ausreichend lange Laufzeit. Ein ganzen Haus lässt sich meistens nicht reinigen. Außerdem darf der Staubbehälter nicht zu klein sein. Beim Aufladen über Nacht (mit Aufladestopp!) ist das Gerät immer einsatzbereit. Überlegen Sie vor dem Kauf, auf welchen Flächen der Sauger hauptsächlich genutzt werden. Dabei wird in erster Linie zwischen Hart- und Teppichboden unterschieden (Teppich: rotierende Bürsten und höhere Saugkraft nötig). Bei Tierhaaren empfiehlt sich ein spezieller Aufsatz.

Die besten Saugroboter
5 (100%) 7 votes

Letzte Aktualisierung am 25.09.2017 um 18:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teilen
1 Response
  • […] Saugroboter sind beliebter denn je, da sie die Arbeit ganz alleine verrichten. Doch hier muss ganz klar dazu gesagt werden, dass Saugroboter eine tolle Sache sind, wenn sie wirklich qualitativ hochwertig sind. Günstige Saugroboter, die bereits ab 30 Euro erhältlich sind, machen nichts anderes, als den Dreck hin und her zu schieben. Ein weiterer Nachteil der Saugroboter ist aber auch, dass die Fläche eben sein muss. Häuser mit vielen Stufen oder Treppen sind für den Einsatz eines Saugroboters nicht geeignet. Zudem sollte sich jeder im Klaren darüber sein, dass ein Saugroborter auch die Ecken „rund“ saugt, da er in diese gar nicht hineinkommt. Natürlich nehmen die kleinen Roboter jede Menge Arbeit ab, dennoch sind sie erst ab einem Preis von 100 Euro wirklich empfehlenswert und können mit einem guten günstigen Staubsauger durchaus mithalten. Die besten Saugrober gibt es hier… […]

Was denken Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.