Skip to main content
Wir überprüfen die Preise der angezeigten Produkte bei Amazon, und/oder Ebay sowie bei anderen Portalen. Den günstigsten gefundenen Preis zeigen wir dann als oben als "Preis" an. Sollten wir Dir weitere Anbieter empfehlen, dann zeigen wir diese unten zusätzlich an.
Diese Vergleichstabelle sollte nicht mit einem Test, bei dem das jeweilige Produkt ausführlich getestet wurde verwechselt werden. Sollten wir Produkte tatsächlich selbst getestet haben, ist dies gesondert gekennzeichnet.

 

Taschenlampe Test 2019: Die besten Taschenlampen im Vergleich

Taschenlampe

Taschenlampen Test – Das Wichtigste in Kürze


Obgleich Taschenlampen meist LED nutzen, wirkt sich eine höhere Beleuchtungsstärke auf deren Energieverbrauch aus und verkürzt somit die Nutzungsdauer.

Taschenlampen sollten gemäß ihrer gedachten Verwendung gekauft werden. Nächtliche Wanderungen sollten zum Beispiel nicht mit besonders beleuchtungsstarken Geräten durchgeführt werden.

Fokussiertes Licht muss nicht immer von Vorteil sein: Bei vielen Taschenlampen, deren Licht fokussiert werden kann, verkleinert sich deren Lichtkegel so sehr, dass mitunter keine ausreichende Beleuchtung der Umgebung mehr erreicht werden kann.

Was ist eine Taschenlampe? Wofür brauchen Sie sie?

Wer kennt es nicht? Der Strom fällt aus, die Glühbirne im Keller ist kaputt oder die Schlüssel sind nachts hinter den Autositz gefallen? Jeder von uns war wahrscheinlich schon mal in einer Situation, in der er wünschte, er hätte etwas, um Licht ins Dunkle zu bringen. Alles, was man dazu braucht, ist eine Taschenlampe. Die ist mittlerweile in jedem herkömmlichen Handy oder Smartphone integriert.

Doch was, wenn der Akku mal alle ist? In diesem Fall empfiehlt es sich natürlich, wenn man auf eine klassische Taschenlampe zurückgreifen kann. Diese gibt es heutzutage in zahlreichen Stärken und Modellen, die sich für manche Situationen besser oder schlechter eignen. Grundsätzlich kann man jedoch festhalten, dass es Taschenlampen in jeglichen Größen und Variationen und ausgestattet für sämtliche Bedürfnisse zu kaufen gibt.

Welche unterschiedlichen Taschenlampen gibt es?

Wenn man über den Kauf einer Taschenlampe nachdenkt und sich dementsprechend informiert, stößt man auf eine Vielzahl an verschiedenen Modellen und Varianten. Die Optionen des Käufers decken alles von der simplen Mini-Taschenlampe bis hin zum klassischen Handscheinwerfer ab.

Diese Unmenge an Produkten kann leicht zu Verwirrung oder Überforderung führen. Dieser Ratgeber soll einen Überblick über das Angebot an Taschenlampen verschaffen, indem verschiedene Modelle besprochen werden. Anschließend werden Kaufkriterien erläutert, welche Ihnen helfen sollen, sich über Ihre Bedürfnisse im Bezug auf eine Taschenlampe klar zu werden und Ihnen somit die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Die taktische Taschenlampe zeichnet sich durch ihre hohe Leistungsfähigkeit aus. Ihre Helligkeit und Reichweite ist in so gut wie allen Situationen ausreichend. Zusätzlich bietet das zumeist robuste Gehäuse Sicherheit bei eventuellen Schlägen oder Stürzen. Diese Taschenlampen finden ihren Gebrauch überwiegend bei Sicherheitsdiensten, können aber natürlich auch bei Bedarf im privaten Umfeld eingesetzt werden.

[vicomi_feelbacks]

Was bedeutet Lumen?

Die Leistungsstärke wird in Lumen beschrieben. Bei den stärksten Taschenlampen, die beispielsweise von Lenser und Fenix produziert werden, kann man mit bis zu 10.000 Lumen rechnen. Zur weiteren Ausstattung dieser Taschenlampe gehört auch der Stroboskop Modus, der vor allem auch von offiziellen Beamten genutzt wird, da das schnell hintereinander folgende Aufleuchten potentielle Angreifer blenden kann.

Aufladbare Taschenlampen werden vor allem von der Polizei und der Feuerwehr genutzt. Und das nicht ohne Grund: diese Taschenlampen können im geschlossenen Zustand aufgeladen werden und sind dadurch so gut wie immer einsatzbereit und leistungsstark.

Die meisten normalen LED Taschenlampen sind mit Akkus ausgestattet, die extern aufgeladen werden können oder bieten die Möglichkeit, Batterien einzufügen. Verschiedene Stufen erlauben die optimale Nutzung der Taschenlampen. Ein dunklerer Lichtmodus verlängert die Batterielaufzeit, indem das Licht akkusparend genutzt wird, während die Taschenlampe im Hochleistungsmodus die maximale Leistung erreicht, dabei aber auch einen hohen Energieverbrauch beansprucht. Die Hochleistungs-LEDs zeichnen sich durch eine hohe Dichte der einzelnen Diode aus, welche für starke Leuchtkraft und dadurch auch eine hohe Reichweite des Lichtkegels sorgen.

Outdoor Taschenlampen sind, wie der Name schon sagt, für Aktivitäten, die draußen stattfinden. Alternative Modelle bieten außerdem Spritzwasserschutz, sodass bei flüchtigem Kontakt mit Wasser kein Schaden entsteht. Andere Taschenlampen sind so konzipiert, dass sie selbst unter Wasser verwendet werden können, ohne dabei ihre Funktion zu verlieren. Diese Unterwasser-Taschenlampen werden vor allem bevorzugt von Tauchern verwendet.

Was kostet eine Taschenlampe?

Wie schon das Angebot variiert auch der Preis von Taschenlampen stark. Je nach Bedarf können bis zu 500 € ausgegeben werden. Für diesen stolzen Preis bekommen Sie dann allerdings eine der hellsten, taktischen Taschenlampen, die momentan erhältlich sind. Die billigsten Taschenlampen, wie zum Beispiel kleine Schlüsselbundlampen oder Mini-LED-Taschenlampen, sind allerdings schon ab einem Betrag von ungefähr 6 € erhältlich.

Kaufkriterien: Was ist beim Kauf zu beachten?

HIILIGHT LED Taschenlampe


6,00 EUR
HIILIGHT LED Taschenlampe 2000 - Extrem Hell mit Zoom...
878 Bewertungen
HIILIGHT LED Taschenlampe 2000 - Extrem Hell mit Zoom...
  • MAXIMALE SICHERHEIT MIT DEM BESTELLER #1: Das hochwertige...
  • ÜBERZEUGENDE LEUCHTPOWER: Der extra starke XM-L 6 Chip in...

Nachdem die verschiedenen Arten der Taschenlampen besprochen wurden, ist es wichtig, auf die Qualitätsmerkmale der verschiedenen Modelle Wert zu legen. Dies erlaubt das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis festzustellen und die Kaufentscheidung dementsprechend anzupassen.

Für eine optimale Lichtleistung ist eine möglichst hohe Dichte der Dioden von Vorteil, da so die beste Helligkeit entsteht, die außerdem auch die Leuchtkraft und den Lichtkegel beeinflussen. Bei qualitativ hochwertigen Taschenlampen ist ebenfalls darauf zu achten, dass die Linse auf Glas und nicht aus Plastik besteht. Ein wichtiger Faktor ist zusätzlich der Stromverbrauch. Ein hoher Stromverbrauch führt natürlich zu einer kürzeren Batteriedauer und sollte daher im Voraus eingeplant werden. Es ist ratsam, dementsprechend bereits neue Batterien oder Akkus mit sich zu führen.

Das Gewicht gehört ebenfalls zu einem Faktor, der vor dem Kauf der Taschenlampe in Erwägung gezogen werden sollte. Die leistungsstärksten Taschenlampen können teilweise ein Gewicht von 1,3kg auf die Waage bringen und sind daher nicht für alle Situationen geeignet. Fliegen Sie beispielsweise in den Urlaub und wollen möglichst leichtes Gepäck mitnehmen oder spielt das keine Rolle, weil Sie die Taschenlampe nur in Ihrem Keller gebrauchen werden? Wie auch schon beim Stromverbrauch, hängt das Gewicht stark mit der Lichtleistung zusammen. Die Lichtfarbe kann variieren und sollte je nach persönlicher Vorliebe ausgewählt werden. Die entsprechende Maßeinheit ist Kelvin (K) und unterscheidet zwischen verschiedenen Lichtfarben. Die Lichtfarbe warmweiß strahlt ein eher gemütliches Lichts aus und wird mit zwischen 1000 und 2000K bezeichnet. Neutralweiß hat einen Wert von 4000K, während tageslichtweiß sich in einem Bereich von 6000 bis 8000K befindet.

Welche Taschenlampe ist die Richtige?

Prinzipiell hängt die Entscheidung für die richtige Taschenlampe von Ihren persönlichen Umständen und Ihren Erwartungen an die Taschenlampe ab. Stellen Sie sich folgende Fragen, bevor Sie Ihre endgültige Kaufentscheidung treffen:

Wofür brauche ich die Taschenlampe?

Der letztendliche Gebrauch der Taschenlampe kann ausschlaggebend für die Produktwahl sein. Überlegen Sie sich also am besten als erstes, wofür Sie die Taschenlampe vor allem verwenden wollen. Soll die Taschenlampe beispielsweise überwiegend draußen benutzt werden oder für Reisen geeignet sein? Wenn Sie eine Lampe bei Outdoor-Aktivitäten brauchen, könnte außerdem vielleicht eine Stirnlampe für Sie interessant sein, die vor allem von Sportlern benutzt werden.

Welche Eigenschaften sind mir besonders wichtig?

Bedenken Sie außerdem, welche Eigenschaften Ihnen am wichtigsten sind. Je nachdem, ob Ihnen eine hohe Helligkeit oder eine besonders akkusparende Funktion bei einer Taschenlampe wichtiger sind, sollten Sie verschiedene Modelle abwägen.

Taktische Taschenlampe:

PRO

  • Leistungsstark
  • Robust
CONTRA

  • Gewicht
  • Kosten
  • Batterieverbauch

(Mini-)LED-Taschenlampe:

PRO

  • Handlich
  • Leicht
  • Batteriesparend
CONTRA

  • Leistungsfähigkeit

Welches Zubehör brauche ich?

Abhängig von dem Modell der Taschenlampe ist es wichtig, sich über eventuelles Zubehör zu informieren. Bei batteriebetriebenen Lampen ist es ratsam, beim Kauf ebenfalls Batteries oder Akkus zu erwerben. Ersatzlampen können bei eventuellen Ausfällen nützlich sein.

Fazit zur Taschenlampe

Letztendlich sind die ausschlaggebenden Faktoren für die Kaufentscheidung einer Taschenlampe von den oben genannten Fragen abhängig. Sie sollten also eine Taschenlampe wählen, die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt und Ihren Anforderungen gerecht wird. Falls Sie eine leistungsstarke, professionelle Taschenlampe benötigen, empfiehlt sich eine taktische Taschenlampe, in die es sich dann zu investieren lohnt. Eine kleine LED-Taschenlampe oder Mini-Taschenlampe kann für einfache Zwecke problemlos genutzt werden und ist dabei platz- und batteriesparender.

Weitere Test Ergebnisse und Vergleiche zum Thema

Taschenlampe Test 2019: Die besten Taschenlampen im Vergleich
5 (100%) 5 vote[s]

Letzte Aktualisierung am 22.02.2019 um 15:24 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge