Skip to main content
Wir überprüfen die Preise der angezeigten Produkte bei Amazon, und/oder Ebay sowie bei anderen Portalen. Den günstigsten gefundenen Preis zeigen wir dann als oben als "Preis" an. Sollten wir Dir weitere Anbieter empfehlen, dann zeigen wir diese unten zusätzlich an.
Diese Vergleichstabelle sollte nicht mit einem Test, bei dem das jeweilige Produkt ausführlich getestet wurde verwechselt werden. Sollten wir Produkte tatsächlich selbst getestet haben, ist dies gesondert gekennzeichnet.

 

Heißluftfritteuse Test 2019: Preisvergleich der besten Heißluftfritteusen

Heißluftfritteuse

Vergleichssieger: Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluftfritteuse im Test

Heißluftfrittieren liegt im Trend – mittlerweile haben alle großen Hersteller Heißluftfritteusen im Angebot. Das Versprechen: frittiertes Essen, das wenig Fett enthält – eigentlich ein Widerspruch oder nicht?

193,11 EUR
Tefal YV9601 ActiFry 2in1 Heißluft-Fritteuse (1400 Watt,...
983 Bewertungen
Tefal YV9601 ActiFry 2in1 Heißluft-Fritteuse (1400 Watt,...
  • Patentierte 2in1-Technologie ermöglicht gleichzeitiges...
  • Heißluft-Zirkulation: schonendes Garen des Frittierguts bei...

Wie funktionieren Heissluftfritteusen?

Genau genommen handelt es sich hier ja nicht um eine Fritteuse im engeren Sinne, da in dieser ja Speisen in Öl zubereitet werden. Vielmehr ist die Heissluftfritteuse ein kleiner Umluft-Backofen, der mit heisser Umluft das Essen gart. Ein Bad findet also nicht in Öl, sondern nur in heißer Luft statt.

Wenn Sie sich das Gerät als Minibackofen mit Power-Umluft-Funktion vorstellen, kommen Sie der Realität schon recht nah. Der Vorteil liegt dabei eindeutig darin, dass der Garraum selbst ziemlich klein und somit auch schneller aufheizen kann. Die herumwirbelnde Luft erreicht die Nahrungsmittel dann von allen Seiten und sorgt somit für ein gleichmäßiges Garen und schmackhafte Kruste. Der Ventilator zirkuliert die feuchte Luft und erreicht die Nahrungsmittel dann von allen Seiten, wodurch die Lufttemperatur um das Gargut ansteigt und schneller eine Kruste entsteht. Diese Kruste kann mit den Fett-Friteusen vollkommen mithalten.

Warum sollte man sich also eine Heißluftfritteuse in die Küche stellen?

Gegenüber normalen Fritteusen liegen die Vorteile auf der Hand: wenig bis kaum Geruch, kein heißes Öl, einfache Reinigung. Wer aber selten Frittiertes isst, braucht auch keine Heißluftfritteuse. Für Leute, die aber gerne abends mal gebackenen Camenbert, Pommes oder Chicken Nuggets zubereiten, kann eine Heißluftfritteuse eine sinnvolle Investition sein. Auch für Haushalte mit schwachen und alten Backöfen kann die Heißluftfritteuse eine kompakte Alternative darstellen.

 

 

 

Zudem lassen sich mit Heißluftfritteusen auch diverse andere Speisen zubereiten. Besonders beliebte Rezepte sind Muffins, Entenschenkel sowie Schnitzel.

Auch wenn sich die Heißluftfritteuse im Prinzip nicht von einem Umluftofen unterscheidet, so lesen sich viele Bewertungen im Internet trotzdem sehr positiv.

Ein Verbraucher schreibt z.B: „(…) schmecken z.B. Pommes aus der Heißluftfritteuse wesentlich krosser und besser.“ Eine anderer Rezensent meint: „Es (das Heißluftfrittieren, Anm. d. Red.) geht unvergleichlich schneller als jeder Backofen, für Singles oder zwischendurch bestens und es verbraucht nur einen Bruchteil Strom.“

Ob man sich zusätzlich noch ein großes Gerät in die Küche stellen möchte, muss jeder selbst entscheiden.

Der Vergleichssieger Tefal ActiFry 2in1

Unter allen verglichenen Geräten ging die Tefal ActiFry 2in1 bei uns und bei etlichen anderen Produkttests als deutlicher Testsieger hervor.

Funktionalität und Ausstattung

Mit der Tefal ActiFry YV960130 bleiben fast keine Wünsche offen. Sie kann Frittieren, Braten, Gratinieren, Backen und Kochen. Vier Automatikprogramme für Fisch, Fleisch, Geflügel und Desserts erhöhen den Komfort. Ebenso der Timer und die automatische Abschaltfunktion.

Leistung und Energieeffizienz

Diese Heißluft-Fritteuse ohne Fett verfügt über ein 1400 Watt starkes Heißluftsystem und erreicht dabei bis zu 150°C. Die patentierte 2-in-1 Technologie erlaubt das Kochen auf zwei Ebenen. Auf diese Weise können komplette Mahlzeiten in nur einem Durchgang zubereitet werden.

Automatikprogramme, Timer und Abschaltsystem mit Signal übernehmen die volle Kontrolle über die Kochvorgänge. All diese Vorzüge wirken sich positiv auf den Energiehaushalt aus. Allerdings wurde in verschiedenen Fritteusen-Tests der Abstand zwischen den beiden Ebenen für etwas zu klein befunden.

Bedienbarkeit und Handhabung

Das zwar mit 6 kg recht schwere aber standfeste Gerät ist robust gebaut und lässt sich gut bedienen. Es muss lediglich die Garzeit am Timer eingestellt werden. Die Temperatur beträgt immer konstant 150 Grad und kann dabei nicht verändert werden.

Die 2-in-1 Funktion wird durch Drücken der dafür vorgesehenen Funktionstaste ausgelöst. Nun wird eines der vier Programme ausgewählt und auch hier die Garzeit eingestellt.

Pommes müssen im unteren Garraum nach Fertigstellung des obersten Gerichts eventuell noch einmal nachgebräunt werden. Hilfreich ist dabei die Kontrollmöglichkeit über den komplett transparenten Kunststoffdeckel.

Sicherheit, Hygiene und Umweltverträglichkeit

Praktisch ist die Autoabschalt-Funktion beim Öffnen des Deckels und beim Erreichen der Garzeit. Der Garvorgang wird unterbrochen und es können problemlos weitere Zutaten in die Fritteuse gegeben werden. Nach Verschluss geht’s weiter.

Sobald das Essen fertig ist, öffnet sich der Deckel automatisch. Das Signal ertönt und die Fritteuse geht aus. Die Leckereien können gefahrlos entnommen werden. Allerdings könnte sich der Deckel verklemmen. Diese Konstruktion sollte nach einigen Kunden-Meinungen vom Hersteller noch einmal überdacht werden.

Die Tefal ActiFry besitzt einen integrierten Geruchsfilter, welcher Gerüche gänzlich herausfiltert. Auch die Reinigung gestaltet sich kinderleicht. Alle entnehmbaren Teile sind antihaftbeschichtet und können bedenkenlos in die Spülmaschine gesteckt werden.

Weniger gefiel den Testern die extreme Lautstärke von gemessenen 57 db. Diese wird auch von Kunden bemängelt.

Fassungsvermögen und Volumen

Die Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluftfritteuse bietet Raum für 1,5 kg Frittiergut. Das heißt: Essen für drei bis vier Personen. Im oberen Bereich kann eine Grillplatte für Grillgut aller Art angebracht werden. Damit besteht die Möglichkeit, mehrere Speisen gleichzeitig zu bereiten.

Enthaltenes Zubehör

Ein weiteres Highlight ist der automatische Rührarm. Durch seine Rotation während des Betriebs wird das Frittiergut ständig gewendet. Es wird zum Ersten rundherum kross und braun, zum Zweiten kann nichts anbrennen.

Als weiteres Zubehör wird ein kleiner Messlöffel zum Dosieren von Öl-Beigaben oder Gewürzen mitgeliefert. Letztlich gibt es noch ein Kochbuch mit leckeren Rezepten.

Fazit

Die Tefal ActiFry YV960130 2in1 Heißluft-Fritteuse ist ein absolutes Multitalent. In Punkto Ausstattung, Funktionalität und Bedienkomfort macht ihr keine Konkurrenz etwas vor. Wer die wenigen Kritikpunkte, wie z.B. die hohe Lautstärke oder der nicht einstellbaren Temperatur tolerieren kann, dem wird sie lange als treue Küchenhilfe dienen.

Bildnachweis

  • https://pixabay.com/de/gegrillten-gem%C3%BCser%C3%B6llchen-auberginen-1990047/
  • https://pixabay.com/de/pommes-frites-salz-lebensmittel-923687/

 

Letzte Aktualisierung am 22.02.2019 um 15:24 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge