Skip to main content
Wir überprüfen die Preise der angezeigten Produkte bei Amazon, und/oder Ebay sowie bei anderen Portalen. Den günstigsten gefundenen Preis zeigen wir dann als oben als "Preis" an. Sollten wir Dir weitere Anbieter empfehlen, dann zeigen wir diese unten zusätzlich an.
Diese Vergleichstabelle sollte nicht mit einem Test, bei dem das jeweilige Produkt ausführlich getestet wurde verwechselt werden. Sollten wir Produkte tatsächlich selbst getestet haben, ist dies gesondert gekennzeichnet.

 

Die besten Polsterreiniger

Polsterreiniger

Polsterreiniger – Das Wichtigste in Kürze


Um Polstermöbel tiefenwirksam zu reinigen und oberflächliche Verschmutzungen gründlich zu entfernen, empfiehlt sich die Verwendung entsprechender chemischer Reiniger.

Vor der Anwendung eines Polsterreinigers sollten zu behandelnde Stoffe und Polster auf Farbechtheit geprüft werden, um etwaige Schäden durch die Reinigung ausschließen zu können.

Je nach der Schwere der Verschmutzung sollte ein entsprechender Polsterreiniger gewählt werden: bei leichten Flecken ein Spray, bei grober Verschmutzung ein Reinigungsschaum.

Polsterreiniger – gut und günstig

Autositze, Teppiche, Sofas, Polster und andere Textilien – all dies sind in den meisten Haushalten viel benutzte Gebrauchsgegenstände, die auch gerne mal etwas Schmutz abbekommen. Egal ob Schokoladeflecken auf der Couch oder Pfotenabdrücke der Haustiere am Teppich, mit der richtigen Reinigung wird alles wieder schön sauber. Dafür verwendet man am Besten Polsterreiniger, und davon bietet der Markt so einiges an Pflegeprodukten und Hilfsmitteln. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie den passenden Polsterreiniger finden und worauf Sie beim Kauf eines solchen Produktes achten sollten.

Was ist Polsterreiniger und wofür kann man ihn verwenden?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten, Polster, Sofas und andere Polstermöbel zu reinigen. Ob Sie nun zu altbewährten Hausmitteln wie Soda, Essig und Natron oder zu einem Reiniger aus dem Supermarkt greifen, oder aber auch ein professionelles Gerät wie etwa einen Dampfreiniger für Polstermöbel einsetzen möchten, hängt stark vom Verschmutzungsgrad des Stoffes und Ihren persönlichen Vorlieben ab. Das Angebot an Reinigungsprodukten und Hilfsmitteln ist breit, und die meisten Mittel können vielseitig eingesetzt werden. Es ist ein großer Vorteil, wenn Sie mit dem gleichen Produkt, das Sie für die Reinigung eines Stoffsofas verwenden Flecken aus einem Teppich entfernen oder die Farbe von Polstermöbel auffrischen können. Schmutz und Staub setzen sich natürlich nicht nur in der Wohnung, sondern auch in den Autositzen fest. Wer nicht auf einen sauberen und gut riechenden Wagen verzichten möchte, sollte von Zeit zu Zeit sein Fahrzeug auch innen gründlich reinigen. Viele Polsterreiniger eignen sich nicht nur für Sofas und Teppiche, sondern funktionieren ebenso hervorragend um Autopolster und -sitze zu säubern. Ein weiterer Vorzug neben dem frischen Geruch und dem fleckenfreien Stoff ist nach einer intensiven Reinigung auch hier die aufgefrischte Farbe.

Wie teuer ist Polsterreiniger und wo ist er erhältlich?

SONAX 306200 Polsterreiniger


1,16 EUR
SONAX 306200 PolsterSchaumReiniger, 400ml
102 Bewertungen
SONAX 306200 PolsterSchaumReiniger, 400ml
  • Entfernt fasertief hartnäckige Verschmutzungen aus...
  • Frischt die Farben auf und hinterlässt keine Schmutzränder

Gute Reiniger müssen nicht besonders teuer sein: schon ab drei Euro sind sie im Zubehörhandel, im Baumarkt oder an Tankstellen zu bekommen. Beim Kauf von Reinigungsprodukten für Polster, Teppiche und Autositze lohnt es sich in jedem Fall, das Angebot zu vergleichen. Ein Test der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) aus dem Jahr 2016 hat ergeben, dass günstige Reiniger nicht unbedingt zu einem schlechteren Putzergebnis führen [1]. Das Produkt, das in diesem Test als Sieger hervorging und von der GTÜ empfohlen wird, ist der Nigrin Aktischaumreiniger. Die 500-Milliliter-Flasche ist bei diversen Anbietern bereits ab fünf Euro erhältlich. Ein weiteres sehr preiswertes Produkt, der Kim Tec Polster- und Innenraumreiniger (ab drei Euro erhältlich), zeigte ebenfalls ähnliche Ergebnisse bei der Fleckentfernung wie teurere Mittel. Kaufen kann man Polsterreiniger beispielsweise beim Onlinehändler Amazon, den Drogeriemärkten dm und Rossmann oder in den Baumärkten Obi und Bauhaus. Bekannte Marken und Hersteller sind unter anderen Vanish, Sonax, ArmorAll, Caramba, Aparoli, Westfalia, Nigrin und A1.

Welche Alternativen gibt es zu Polsterreiniger aus dem Geschäft?

Wollen Sie einen Polsterreiniger ohne Chemie verwenden, können Sie auf altbewährte Hausmittel zurückgreifen. Ein geeignetes und vielseitiges Hausmittel zur Polsterreinigung ist beispielsweise Natron. Dieser Stoff ist auch in Zahnpasta und Feinwaschmitteln enthalten. Natron wirkt geruchsneutralisierend und desinfizierend und entfernt auch leichte bis schwere Verschmutzungen. Natron kann trocken über Nacht auf das Sofa, den Autositz oder den Teppich gegeben und am nächsten Tag wieder abgesaugt werden, oder aber mit einem feuchten Tuch oder Schwamm auf dem Stoff verteilt werden für eine Tiefenreinigung. Sobald es getrocknet ist sollten die Natron-Rückstände ebenfalls mit einem Staubsauger entfernt werden. Unabhängig davon, welche Verunreinigungen (Erbrochenes, Urin oder Tierurin, Speisereste, Nikotingeruch, Ölflecken etc.) Sie zum Polster oder Sofa reinigen bewegen – Natron kann fast alles von Ihrem Polstermöbel reinigen und ist zudem sehr preiswert. Sollte diese Methode jedoch nicht funktionieren oder die Flecken doch zu stark sein, sollten Sie auf einen herkömmlichen Polster- und Teppichreiniger aus dem Geschäft zurückgreifen.

Kaufkriterien: Was sollten Sie beim Kauf beachten?

Wie bereits beschrieben ist es nicht nötig, für Polsterreiniger ein Vermögen auszugeben. Was man jedoch beachten sollte, sind die Inhaltsstoffe. Diese sollen möglichst schonend arbeiten und Stoffe weder ausbleichen, noch starke Spuren oder Schlieren hinterlassen. Die meisten Polsterreiniger enthalten in der Regel vor allem Tenside und Bleichmittel. Die Tenside dienen zur Entfernung von Verschmutzungen, das Bleichmittel sorgt dafür, dass Flecken aufgehellt werden.
Der Großteil der Polsterreinigungsprodukte kommt in den folgenden Formen:

  • Schaum
  • Spray
  • Konzentrat
  • Reinigungstücher

Diese Mittel können je nach Verschmutzungsgrad und individuellen Präferenzen eingesetzt werden, wobei die Reinigungsleistung natürlich nicht nur von der richtigen Anwendung des Produkts abhängt sonder auch von dessen Rezeptur, welche von Hersteller zu Hersteller variiert. Achten Sie beim Kauf auf Hinweise wie „zur Entfernung hartnäckiger Flecken“ oder „geruchsneutralisierend“. Wie viel Inhalt Sie beim Kauf von Reinigungsmitteln für Ihr Geld erhalten, hängt stark vom Produkttyp ab. Während Schaumreiniger in kleinen, handlichen Sprühdosen mit bis zu 500 Milliliter verkauft werden, gibt es Reinigungssprays auch in größeren 1000 Milliliter Flaschen zu kaufen. Polsterschaum ist also praktisch in der Handhabung, die Flaschen sind aber relativ schnell leer. Besonders günstig ist das Reinigungskonzentrat, da dieses vor der Anwendung mit Wasser verdünnt wird und dadurch sehr ergiebig ist.

Ratgeber: Welcher Polsterreiniger ist der Richtige?

Welcher Reiniger Ihr persönlicher Vergleichssieger wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, nicht zuletzt vom Material welches Sie reinigen möchten. Die meisten Polsterreiniger fürs Sofa sowie spezielle Polsterreiniger fürs Auto lassen sich für sämtliche Arten von gewöhnlichen Sitzpolstern, Teppichen und anderen Heimtextilien verwenden. Aufpassen muss man jedoch bei besonders empfindlichen Materialien wie Alcantara oder Veloursleder. Wenn man diese Stoffe von Schmutz säubern möchte, ist Vorsicht geboten. Verwenden Sie in diesen Fällen nur Reinigungsmittel, die ausdrücklich dafür geeignet sind oder versuchen Sie es zunächst mit sanfteren Methoden. Leichte Verschmutzungen auf dem Velourledersofa lassen sich beispielsweise häufig mit einem leicht angefeuchtetem Microfasertuch entfernen. Wenn man es eilig hat können anspruchslosere Textilien gut mit Reinigungstüchern abgewischt werden. Diese lassen sich so gut in einem Arbeitsschritt säubern. Aber auch mit Schaumreinigern und Reinigungssprays ist das Putzen von Polstern, Autositzen und Sofas in kürzester Zeit erledigt. Bei diesen Produkten beträgt die Einwirkzeit meist nicht mehr als zehn Minuten. Die Anwendung von Reinigungskonzentraten hingegen nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch, da das Mittel vor dem anschließenden Absaugen gründlich trocknen muss. Der Vorteil hierbei ist jedoch das langanhaltende Ergebnis.

Wie wende ich Polsterreiniger richtig an?

Die Anwendung des Polsterreinigers hängt stark von der Form des Reinigungsmittels ab, also davon, ob Sie sich für Reinigungsschaum, Konzentrat, Spray oder Tücher entschieden haben.
Das Reinigungskonzentrat muss laut Anleitung mit Wasser verdünnt werden und wird dann am Besten mit einem Schwamm oder einer Bürste auf die verschmutzten Stellen im Stoff aufgetragen. Reinigungsschaum erhält man in der Regel in einer Sprühdose mit Düse, womit er aufgetragen und gut dosiert werden kann. Auch Reinigungsspray kann direkt auf Flecken gesprüht werden, während man mit Tüchern über die verschmutzten Stellen wischt. Mit Ausnahme der Tücher benötigen die unterschiedlichen Produkte im Anschluss an das Auftragen auf die zu säubernden Stellen eine bestimmte Einwirkzeit (zehn Minuten bis zwei Stunden). Nach dieser müssen in der Regel Rückstände von Schaum, Spray oder Konzentrat entfernt werden, beispielsweise mit Staubsauger, Bürste oder einem Microfasertuch.

Beachten Sie bei der Anwendung von Polster- und Teppichreinigern in jedem Fall, dass es sich hierbei um chemische Putzmittel handelt die im schlimmsten Fall das Sofa, den Autositz oder den Teppich verfärben können. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie zunächst eine Probeanwendung an einer unauffälligen Stelle vornehmen, beispielsweise der Rückseite der Couch. Somit können Sie prüfen, ob der von Ihnen gewählte Reiniger die Farbe des Textils nicht ausbleicht oder verändert. Wenn nach der Probeanwendung keine auffälligen Spuren zu sehen sind, können Sie mit dem Reiniger das ganze Polstermöbel säubern. Auch eine zu hohe Konzentration eines Reinigungskonzentrats kann zu unerwünschten Ergebnissen führen. Lesen Sie daher unbedingt vor der Anwendung die Anleitung des Herstellers aufmerksam durch.

Fazit zum Polsterreiniger

Welcher Reiniger Ihr persönlicher Vergleichssieger wird, hängt wie bereits erwähnt von verschiedenen Faktoren ab. Welches Material wollen Sie säubern? Wie stark sind die Verschmutzungen? Soll die Reinigung schnell gehen oder legen Sie mehr Wert auf ein langanhaltendes Ergebnis? Dieser Ratgeber kann Ihnen helfen, sich über diese Fragen klar zu werden und das richtige Produkt zu wählen. Ganz gleich aber, welcher Polsterreiniger zum Einsatz kommt: wichtig ist in jedem Fall, bei Flecken schnell zu handeln. Denn je länger diese Zeit haben im Autositz, auf dem Teppich oder auf der Couch einzutrocknen, desto schwieriger gestaltet sich die Entfernung. Beim sofortigen Einsatz eines guten Reinigers kann der Stoff jedoch meist gerettet werden, und Sie fühlen sich wieder richtig wohl auf dem Sofa und im Auto.

Weiterführende Links:
Quelle:
[1]https://web.de/magazine/auto/ratgeber/polsterreiniger-test-mittel-verlassen-32658524

Weitere Test Ergebnisse und Vergleiche zum Thema

Die besten Polsterreiniger
5 (100%) 3 votes

Letzte Aktualisierung am 22.08.2018 um 03:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge