Skip to main content

Das beste Fieberthermometer

Das beste Fieberthermometer

In einem vollständigen, haushaltstypischen Medizinschrank, darf ein gut funktionierendes Fieberthermometer nicht fehlen. Vor allem Familien mit kleinen Kindern sollten nicht auf ein solches Hilfsmittel verzichten. Fieberthermometer geben mittlerweile ziemlich genau die Temperatur eines Menschen an, zeigt zuverlässig auch überhöhte Werte an und warnt bei Notständen. So können Eltern kaum noch etwas falsch machen, wenn es um die Idealtemperatur des Kindes geht. Allerdings gibt es diverse Unterschiede in Sachen Funktion, Ausstattung und Messmethode. Beispielsweise gibt es verschiedene Geräte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Eines der zuverlässigsten und meist gekauften Thermometer ist das Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520  von Braun. Wir stellen Ihnen nachfolgend unsere Testsieger vor und informieren über Nutzen, Anwendung und Kaufaspekte eines Fieberthermometers.

Fieberthermometer – Das Wichtigste in Kürze


Gerade dann, wenn man mit einer Erkältung oder Grippe rechnen muss, kann es nicht schaden, ein Fieberthermometer zuhause zu haben. Erst recht wenn es Kinder in der Familie gibt oder ältere Menschen.

Fieberthermometer die für Kinder am besten geeignet sind, kann man in Form einer Messung im Ohr oder an der Stirn einsetzen. Bei Babys und Kleinkindern empfiehlt sich ein rektale Messung.

Alte Glasthermometer mit Quecksilberfüllung gibt es eigentlich nicht mehr auf dem Markt.

Der ThermoScan 7  Infrarot Ohrthermometer von Braun

Das Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520  wurde von uns zum Besten erkoren, da es das von Ärzten und Heilpraktikern am häufigsten verwendet und für den Hausgebrauch weiter empfohlen wurde. Der Braun ThermoScan 7 besticht zunächst mit seinem schlichten und unauffälligen Aussehen, sodass sich Kinder gar nicht erst davor fürchten müssen. Gemessen wird die Temperatur des Kindes im Ohr. Und das sogar ziemlich präzise, sodass Eltern auf die Genauigkeit des Thermometers vertrauen können, obwohl „nur“ im Ohr gemessen wird. Für nicht einmal 50 Euro ist dieses praktische Gerät daher absolut zu empfehlen, Kunden sprechen von einer langen Haltbarkeit und einfachen Bedienung.

Details zum Produkt Braun Ohrthermometer

  • Vollste Präzision mit Garantie
  • Farbcodiertes Display mit Nachtlichtanzeige (inkl. Patent)
  • Alter der Person kann individuell eingestellt werden
  • Vorgewärmte Messspitze für noch höhere Genauigkeit (inkl. Patent)
  • Bestätigt innerhalt weniger Sekunden die richtige Messposition und zeigt genaues Ergebnis direkt an (ExacTemp Technologie)
  • Lieferumfang beträgt 2 AA Duracell Batterien, eine Aufbewahrungsbox und 21 Einmalschutzklappen für hygienische Handhabung

Besonders gut gefällt vielen Käufern, dass das Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520  eine neue Age Precision-Technologie enthält und altersabhängig die Temperatur des Körpers misst. Was viele Eltern nämlich nicht wissen ist, dass die Definition von Fieber auch vom Alter abhängt. So erfahren Eltern stets ziemlich exakt, ob das Kind Fieber hat, oder ob es sich noch im Normalbereich handelt. So manch unsicherer Arztbesuch bleibt damit aus. Auch praktisch ist die Temperaturmessung im Ohr, wobei das Braun Ohrthermometer die Infrarotwärme des Trommelfells und dem umliegenden Gewebe misst. Vor dem Einführen wird die Messspitze ebenfalls auf eine neutrale Temperatur erwärmt, sodass das Ergebnis nicht dadurch verfälscht werden kann. Das Nachtlicht auf dem Display ist ebenfalls praktisch, da fiebernde Kinder nicht mit grellem Lampenlicht geblendet werden müssen. Und auch der  Lieferumfang, die ergonomisch geformte Griffigkeit des Thermometers und die Kaufempfehlungen echter Ärzte machen dieses Produkt zu einem absoluten Testsieger unter den Fieberthermometern.

Universal Ohr- und Stirnthermometer von BROADCARE

Ohr- und Stirnthermometer


11,01 EUR
BROADCARE Ohrthermometer Infrarot Fieberthermometer Digital...
66 Bewertungen
BROADCARE Ohrthermometer Infrarot Fieberthermometer Digital...
  • ☪ Die 4 Messmodi -- Dieses Produkt kann nicht nur Körpertemperatur...
  • ☪ Schnelle und präzise Messung --Dank modernster Infrarot-Technologie...

Auf unserem zweiten Platz im Thermometer Vergleich liegt dieser universelle Ohr- und Stirnthermometer der etwas weniger bekannten Marke BROADCARE. Auch was den Preis anbelangt, so ist dieses Thermometer etwas preisgünstiger und für knapp 25 Euro bei Amazon erhältlich. Das Designe fällt direkt ins Auge und zeigt, wie modernes Fiebermessen funktioniert. Tests zeigen, dass auch Kinder das Thermometer gerne annehmen, denn es wird leicht im Ohr oder gar nur auf der Stirn gemessen. Aus diesem Grund ist es sehr funktionsbequem, sehr sicher und auch hygienisch. So kann es die ganze Familie nutzen.

Details zum Ohr- und Stirnthermometer von BROADCARE

  • Hohe Genauigkeit bei den Messergebnissen nach medizinischem Standard
  • Moderne Infrarot-Technologie zeigt Messwerte binnen einer Sekunde
  • Speichermöglichkeit von bis zu 20 Messergebnissen für längerfristige Überwachung der Temperatur
  • Automatisches Abschalten binnen 10 Sekunden ohne Nutzung
  • Großes Display für leichte Lesbarkeit
  • Farbige LED Temperaturanzeigen, beispielsweise bei erhöhter Temperatur
  • Displaybeleuchtung für Messungen in der Nacht
  • Einfache Bedienung
  • Liegt schön in der Hand dank ergonomischer Form
  • Piepton zeigt Abschluss der Messung an (nach einer Sekunde)

Das zertifizierte Medizinprodukt überzeugt im Test viele Kunden, nicht nur aufgrund der exakten Messergebnisse, sondern auch wegen seiner unkomplizierten Handhabung. Für Babys unter drei Monate gibt es einen so genannten 1-Ear-Modus, für den Ohr-Modus wird die Abdeckung einfach nach unten geschoben. Viele der Kunden, die dieses Produkt kauften, sind überzeugte Anwender und beschreiben das Fieberthermometer als sehr langlebig, einfach zu bedienen und praktisch im Alltag. Wirklich modern ist auch die farbige Displayanzeige, die sogar bei Nacht aufleuchtet. So kann man bei kleinen Kindern das Fieber messen, ohne das Licht anschalten zu müssen. Dank integriertem Piepton und schnellen Messergebnissen können Anwendungsfehler so gut wie ausgeschlossen werden.

Vielseitiges MeasuPro Baby Fieberthermometer

Baby Fieberthermometer


MeasuPro Berührungsloses Stirn- Und Fieberthermometer Für...
44 Bewertungen
MeasuPro Berührungsloses Stirn- Und Fieberthermometer Für...
  • NEUE FUNKTIONEN: Das neueste MeasuPro Stirnthermometer mit sofort...
  • EINSTELLBARE OPTIONEN: Stellen Sie die Fieberwarnung auf Ihren gewünschten...

MeasuPro hat ein Fieberthermometer herausgebracht, welches speziell den Bedürfnissen von Babys entspricht. So kann das Thermometer die Temperatur des Kindes messen, ohne mit diesem in Berührung zu kommen. Angewendet werden kann das Thermometer auf der Stirn, ganz bequem und ohne das schlafende Kind zu wecken. Aus diesem Grund ist dieses Thermometer unser Platz drei in Sachen Messgerät für die Körpertemperatur. Diese und weitere tolle Eigenschaften wissen auch Kunden dieses Produkts zu schätzen und empfehlen es entsprechend weiter.

Details zum Fiebermessgerät von MeasuPro für Babys

  • Erneuertes Modell der Marke mit erweiterten und verbesserten Funktionen
  • Speicherabruf für bis zu zwanzig Temperaturmessergebnisse
  • Misst die Temperatur auf der Stirn oder auf Oberflächen von Gegenständen
  • Automatische Fieberwarnung nach entsprechender Einstellung des Grenzwertes
  • Präzise und zuverlässige Messungen dank empfindlichem Infrarot-Sensor
  • Einfach zu bedienen dank einem Tastendruck und sekundenschnellem Ergebnis
  • Digitale und große Anzeige, leicht abzulesen
  • Messungen für jedes Alter geeignet – universal für die ganze Familie verwendbar
  • Batteriestandanzeige
  • Automatische Abschaltung für schonenden Batterieverbrauch
  • 2 Jahre Garantie auf das Produkt

Ein absolut lohnenswertes Produkt das MeasuPro Berührungsloses Stirn- Und Fieberthermometer Für...  für ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis, welches von Eltern gerne weiterempfohlen wird. Besonders toll finden Kunden, dass die Temperatur leicht an der Oberfläche ohne Berührung gemessen werden kann und dabei ein genaues Messergebnis garantiert. Auch die Warnanzeige bei erhöhter Temperatur ist praktisch für unsichere Eltern, welche nicht wissen ab wann das Kind zum Arzt gehört. Die gegebene Kundenzufriedenheit und die zwei Jahre Garantie sprechen ebenfalls für das Produkt. Die ergonomische Handhabung und einfache Bedienung ist ebenso ein Pluspunkt für das Fieberthermometer. Auch der Preis ist angemessen und wird aus diesem Grund absolut empfohlen.

#Platzhalter# Produkt 4

Infrarot Fieberthermometer für Stirn und Ohr von Morpilot

Infrarot Fieberthermometer


20,00 EUR
Stirn und Ohr Fieberthermometer, Morpilot Genehmigt Infrarot...
41 Bewertungen
Stirn und Ohr Fieberthermometer, Morpilot Genehmigt Infrarot...
  • DUAL MODE - Messen Sie die Temperatur durch Stirn und Ohr (empfehlen für...
  • SCHNELL UND GENAU - Eine Sekunde Messzeit. bewährt als zuverlässig und...

Noch ein wenig günstiger kommt das Stirn und Ohr Fieberthermometer, Morpilot Genehmigt Infrarot...  daher und kann ebenso wie alle anderen Thermometer wärmstens empfohlen werden. Morpilot ist eine vertrauensvolle Marke mit guten Produkten, wobei genau dieses sehr gute Bewertungen erhalten konnte. Auch mit diesem Thermometer wird die Temperatur auf der Stirn gemessen und ist damit für alle Altersgruppen geeignet. Das Mindestalter wird jedoch auf drei Monate festgelegt. Das Thermometer erfüllt alle aktuellen Standardanforderungen, die Eltern oder Käufer an ein modernes Fieberthermometer haben. Es misst schnell und genau die Temperatur und hat nützliche Zusatzinformationen zu bieten.

Details zum Thermometer von Morpilot

  • Von Ärzten und Kinderärzten empfohlen
  • Einfache Handhabung und Reinigung möglich
  • CE geprüft und genehmigt
  • Speicherfunktion (20 Messergebnisse für schnelle Analyse der Temperaturentwicklung)
  • Zuverlässige, sekundenschnelle Messung möglich
  • Akustische und visuelle Fieberwarnung bei erhöhter Temperatur ab 37,5 Grad Celsius
  • Kann bequem auf der Stirn gemessen werden

Wer dieses Fieberthermometer von Morpilot in seiner Hausapotheke hat, der wird sich erst einmal keine Sorgen mehr um Fieber machen müssen. Das Thermometer misst schnell und genau die Temperatur von Kindern und Erwachsenen und kann zuverlässige Angaben liefern. Gemessen werden kann absolut schmerzfrei auf der Stirn, wobei lediglich eine Taste betätigt werden muss. Die praktischen Signaltöne bei erhöhter Temperatur schaffen weiter Sicherheit. Wirklich überzeugend für den Kauf ist im Übrigen auch der Lieferumfang. Enthalten ist ein Infrarot-Thermometer, ein Handbuch für noch sicherere Anwendung und eine Reisetasche. Damit kann das Thermometer hygienisch und sicher auch auf Reisen schnell ins Handgepäck gesteckt werden.

Warum Sie uns Ihr Vertrauen schenken können

Das Wohl unserer Leser liegt auch uns am Herzen. Wir möchten in erster Linie verhindern, dass Kunden von Amazon Fehlkäufe tätigen und sich letztendlich Produkte zulegen, die entweder zu teuer oder zu minderwertig in der Qualität sind. So haben wir uns auf die Suche nach guten Produkten gemacht, die in einem idealen Preis-Leistungsverhältnis liegen. Auch die Kundenbewertungen haben wir uns angesehen und nur solche Produkte ausgewählt, die sehr gute Bewertungen erhalten haben. Zwar können wir nicht alle Produkte aus dem Internet selbst testen, wir können Ihnen aber die lästige Suche nach guten Fieberthermometern ersparen, indem wir die besten auf unserer Seite vorstellen.

Bei den Fieberthermometern war uns wichtig, dass diese leicht zu bedienen und leicht anzuwenden sind. Sie sollten schnell die Temperatur messen können und möglichst genau die Temperatur anzeigen können. Digitale Anzeigen sind der Standard modernster Technik und auch darauf legten wir bei der Auswahl unserer Testsieger wert. Einige der vorgestellten Produkte wurden sogar von Ärzten oder Kinderärzten empfohlen oder selbst in den Praxen eingesetzt. Die Preise guter Thermometer müssen, wie wir feststellen konnten, nicht utopisch hoch ausfallen, sondern können bereits ab 20 Euro eine gute Qualität haben.

Ratgeber Fieberthermometer – Fragen und Antworten

Welche Arten von Fieberthermometern gibt es?

Das Kontaktthermometer ist eines der ältesten und bekanntesten Methoden der Fiebermessung. Genannt werden diese Thermometer auch Glasthermometer, wobei man sie inzwischen eher selten so nennt. Kontaktthermometer ist sozusagen ein Überbegriff für digitale und moderne Thermometer. Nachfolgend möchten wir Ihnen die Arten der Fieberthermometer vorstellen, damit Sie einen Eindruck darüber gewinnen, mit welchen Methoden man die Körpertemperatur messen kann.

Das Glasthermometer

Glasthermometer werden unter Fachleuten auch Ausdehnungsthermometer genannt. Sie enthalten eine spezielle Messflüssigkeit, welche sich entsprechend dem Namen unter Wärmezufuhr ausdehnt. Vielen dürfte bekannt sein, dass man für diese sich ausdehnende Flüssigkeit, oft Quecksilber verwendet hat. Das Quecksilber aber hochgradig giftig ist, war erst später bekannt. Heute nutzt man für die Messung Alkohol oder andere ungiftige Substanzen. Beispielsweise können Metallgemische aus Gallium, Indium oder Zinn verwendet werden. Gemessen wird bei den Glasthermometern im After, was vielen jedoch ziemlich unangenehm ist.

Auch unter der Zunge könnte man mit einem solchen Thermometer messen, ebenso ist die Achselhöhle bedingt geeignet. Diese Stellen sind zwar bekannte Messstellen, jedoch nicht so genau wie die modernen Thermometer. Glasthermometer benötigen zudem mehrere Minuten Zeit um die Temperatur festzustellen. In dieser Zeit darf sich nicht bewegt werden und genau das könnte bei kleinen Kindern oft zu einer stressigen Angelegenheit werden.

Die digitalen Fieberthermometer

Digitales Fieberthermometer


0,04 EUR
reer 9840 Digitales Fieberthermometer mit flexibler und...
526 Bewertungen
reer 9840 Digitales Fieberthermometer mit flexibler und...
  • für schnelles und sicheres Fiebermessen. Die vergoldete Messspitze ist...
  • Auch für Allergiker gut geeignet.Schnelles Messergebnis nach nur 30...

Digitale oder elektronische Fieberthermometer sind ein und dasselbe Gerät. Diese Thermometer werden mit Batterien betrieben und können die Temperatur nach der Messung auf einem digitalen Anzeigefeld anzeigen. Diese Art von Thermometer wird heute am meisten gekauft, denn sie sind nicht nur günstig, sondern auch sehr einfach in der Handhabung und Bedienung. Es kann schnell gemessen werden. Die Messung muss allerdings im After, auf der Zunge oder unter den Achseln erfolgen, was natürlich nicht untereinander variiert werden sollte. Kleine Signaltöne geben bekannt, wenn die Messung erfolgreich war. Der Preis ist ebenfalls günstig und die Messgenauigkeit ist relativ hoch. Das Messen im After ist am genauesten, wird aber von Kindern oft als unangenehm bezeichnet.

Das Infrarotthermometer

Infrarotstrahlen sind ebenfalls in der Lage genaue Messergebnisse zu liefern. So hat man die Infrarotthermometer entwickelt, welche abstrahlende Wärme vom Körper messen können. Diese Wärme wird von einer speziellen Linse aufgenommen und im Gerät ausgewertet und umgerechnet. Die Infrarotthermometer werden in

  • Stirnthermometer
  • Ohrthermometer und
  • Kombinierte Ohr- und Stirnthermometer

unterteilt.

Das Ohrthermometer

Ein Ohrthermometer misst mithilfe seiner Infrarotstrahlen die abstrahlende Wärme des Trommelfells. Dieses ist bekanntlich sehr gut durchblutet und kann daher genaue Werte abgeben. Innerhalb weniger Sekunden steht ein sehr genaues Ergebnis fest. Dieses wird schließlich auf einem Display angegeben und mit einem Piepton unterstützt.

Die Ohrmessmethode wird von vielen Eltern bevorzugt, denn sie ist angenehmer als das Messen im After oder unter den Achseln. Daher wird es gerne auch für kleine Babys und Kinder verwendet. Gemessen werden kann damit sogar während das Kind schläft und auch den Ergebnissen kann vertraut werden. Die meisten Ohrthermometer messen binnen einer Sekunde, sodass das Kind keine traumatischen Messerlebnisse erleidet. Allerdings muss bei diesen Geräten die Sondenspitze genau platziert werden, wofür ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt ist. Kinder mit Ohrenentzündungen und viel Ohrschmalz können mit diesem Fieberthermometer nicht behandelt werden. Auch Säuglinge bis zu einem halben Jahr sollten eine andere Messung erhalten, da der Gehörgang in diesem Alter noch zu eng ist.

Das Schläfen- und Stirnthermometer

Stirnthermometer werden umgangssprachlich auch Schläfenthermometer genannt. Sie messen die Temperatur an der Stirn mit Hilfe eines Infrarotsensors. Sie sind weitgehend gut entwickelt, sodass sie die Umgebungstemperatur ausschließen können und nur die Körpertemperatur bewerten. Einfache Modelle werden einfach über die Haut gerieben oder an die Schläfe gehalten. Sehr hochwertige Geräte erfordern sogar überhaupt keine Berührung. Diese Methode wird von vielen sehr bevorzugt, da sie nicht nur sehr hygienisch ist, sondern auch angenehm. Kleine Babys bekommen vom Fiebermessen gar nichts mit und die Messung erfolgt binnen einer Sekunde. Allerdings müssen diese Messungen nicht immer genau sein, denn oft ist die Hautoberfläche kühler als die Temperatur im Inneren eines Körpers.

Kombinierte Stirn- und Ohrthermometer

Kombithermometer werden gerne dann gekauft, wenn man sie bei mehreren Personen unterschiedlicher Altersgruppe anwenden möchte. Sie besitzen einen kleinen Aufsatz, sodass das Ohrthermometer schnell in ein Stirnthermometer umgewandelt werden kann. Die Messergebnisse sind bei der Anwendung im Ohr aber immer etwas genauer als bei der Messung auf der Stirn.

Das Schnullerthermometer

Schnullerthermometer


Alecto BC-02 Baby Thermometer Set, klassische...
3 Bewertungen
Alecto BC-02 Baby Thermometer Set, klassische...
  • Temperaturspanne 32 bis 42 Celsius
  • Automatische Abschaltung

Schnullerthermometer sind natürlich nur für Kleinkinder und Babys geeignet, die noch einen Schnuller verwenden. Dabei handelt es sich um einen üblichen Schnuller, der mit einem Messfühler oder Messsensor ausgestattet ist. Meist behalten Kinder ihren Schnuller für einen längeren Zeitraum im Mund, sodass das Kind nicht mitbekommt, dass bei ihm Fieber gemessen wird. Die Messfühler sind allerdings im inneren des Gummis integriert, die Ergebnisse sind relativ ungenau.

Welche Eigenschaften besitzen gute Fieberthermometer?

Gute Fieberthermometer sollen natürlich in erster Linie möglichst schnelle und genaue Ergebnisse über die Temperatur eines Menschen liefern. Die Messgenauigkeit ist deshalb die wichtigste Eigenschaft für ein Thermometer. Alle unsere vorgestellten Thermometer besitzen diesen wichtigen Aspekt. Allerdings gibt es auch gewissen Vorschriften und Normen, die vor dem Verkauf eines Thermometers eingehalten werden müssen. Laut DIN-Norm dürfen Abweichungen in den Messergebnissen lediglich +/- 0,1 Grad Celsius betragen. Bei Ohr- oder Stirnthermometern liegt die Toleranz bei +/- 0,3 Grad Celsius. In Deutschland verkaufte Fieberthermometer müssen diese Auflagen erfüllen und gelten daher durchweg als zuverlässig. Es ist daher zu empfehlen, nur Deutsche Produkte zu kaufen.

Ein Fieberthermometer sollte schnell und einfach in der Handhabung sein. Außerdem sollte es auch nach mehreren Anwendungen hygienisch zu reinigen sein. Die Messdauer hängt natürlich von der Beschaffenheit und Aufmachung des Gerätes ab. Glasthermometer benötigen mehrere Minuten, wogegen digitale Thermometer innerhalb einer Minute fertig mit der Messung sind. Wer es ganz schnell möchte, der sollte sich Ohr- oder Stirnthermometer zulegen, denn sie können die Temperatur binnen einer Sekunde anzeigen.

Nach heutigem Standard können die Fieberthermometer auch Werte speichern, einige von ihnen sogar bis zu 20 Stück. Integrierte Messwertspeicher sind eine nützliche Funktion, wenn beispielweise der Verlauf einer Krankheit in Verbindung der Körpertemperatur überwacht werden soll. Einige Geräte können sogar die Uhrzeit und das Datum mit speichern.

Ebenso modern und zeitgemäß sind Temperaturanzeigen mit Display. Wirklich praktisch sind auch Warnmelder bei überhöhter Temperatur oder farbige und nachts leuchtende Displayanzeigen.

Gute Fieberthermometer werden also batteriebetrieben, wobei man beim Kauf darauf achten sollte, dass man diese auch manuell austauschen kann. Viele besitzen integrierte Batterien, die nicht ausgetauscht werden können und nach Ablauf komplett inklusive Gerät entsorgt werden müssen. Automatische Abschaltautomatiken oder akustische Signale bei schwachen Batterien sind praktische Funktionen, welche moderne Geräte besitzen.

Zu guter Letzt sollte auch das Designe optisch hochwertig und ansprechend aussehen. Kinder mögen bunte und farbige Dinge, welche nicht gleich nach einem medizinischen Gerät aussehen. Unangenehmes Fiebermessen im Po dürfte längst der Vergangenheit angehören, wenn man sich auf die modernen Fiebermessgeräte einlässt. Oben beschriebene Produkte können aus all diesen Aspekten wärmstens empfohlen werden.

Die Zukunft der Fieberthermometer

Nicht in unserer Testsiegerliste, aber dennoch ein aktuelles und empfehlenswertes Produkt sind die Fieberthermometer, welche mit einer App verknüpft sind. Moderne Informationstechnologie wird mit aktuellen Alltagsgeräten gekoppelt und kombiniert. Diese Methode ist jedoch noch sehr neu und wird kaum verwendet. Ein Beispiel ist das Withings Thermo, eines der ersten Fieberthermometer, welche via W-LAN oder Bluetooth die Werte an eine Handy-App übermitteln. Das W-LAN Schläfenthermometer von Withings könnte die Zukunft moderner Fiebermessung sein. Da die Technologie allerdings noch sehr teuer und das Thermometer rund 100 Euro kosten, hat es dieses Produkt nicht in unsere Top-Liste geschafft.

Withings Thermo - WLAN Schläfenthermometer
107 Bewertungen
Withings Thermo - WLAN Schläfenthermometer
  • Hochpräzise: Medizinisch zugelassene Messmethode mit 16 hochpräzisen...
  • Schnell & einfach: Ultraschnelle Messung mit farbigen Fieber-Indikatoren

16 hochpräzise Sensoren machen zuverlässiges Temperaturmessen möglich. Es geht ebenso schnell und einfach, wie es hygienisch ist. Die Synchronisierung mit dem entsprechenden Gerät funktioniert dann völlig kabellos. Die Werte erscheinen direkt in einer App auf dem Smartphone. Mehrere Nutzer können sich mit diesem Produkt verbinden und auch für den Arzt stellen diese Werte eine erste Auskunft dar.

Ab wann benötigt man ein Fieberthermometer?

Fieber kommt im Leben eines Menschen sehr häufig vor, –  schon jeder Mensch hatte mindestens einmal Fieber oder erhöhte Temperatur. Vor allem kommt Fieber bei kleinen Kindern und Babys vor, welche bereits bei kleinen Infektionen mit erhöhter Temperatur reagieren. Sogar kleine Erkältungen äußern sich häufig in kleinen Fieberschüben, die jedoch meist harmlos sind.

Von Fieber spricht man aber erst ab einer erhöhten Körpertemperatur von 38 Grad Celsius. Die Normaltemperatur eines sonst gesunden Menschen liegt bei etwa 36-38 Grad, erhöhte Temperatur ist zwar noch kein Fieber, aber dennoch ab 38-39 zu notieren. Erst ab 39 Grad Celsius spricht man wirklich von Fieber, hohes Fieber hat man ab 40 Grad Celsius.

Fieber ist natürlich keine Krankheit, sondern eine körpereigene Schutzreaktion auf verschiedene Einflüsse. Oft kommen Infektionskrankheiten oder entzündliche Prozesse vor, wenn der Körper seine Temperatur anhebt. Viren, Bakterien oder Pilze können Fieber auslösen. Begleitet werden verschiedene Fiebererkrankungen von verschiedenen Symptomen. Müdigkeit, heiße und gerötete Haut, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen oder glasige Augen sind möglich.

Fieber muss in erster Linie nicht zwingend behandelt werden, viel eher geht es darum, die Erkrankung zu heilen, die das Fieber ausgelöst hat. Steigt das Fieber jedoch kontinuierlich oder klettert gar über die 40 Grad Marke, so sollte zwingend ein Arzt hinzu gezogen werden. Vor allem kleine Kinder oder Babys sind dann gefährdet. Ein Fieberthermometer im Haushaltsschrank zu haben ist daher immer sinnvoll. Zunächst kann man eine erhöhte Temperatur mit dem Handrücken erfühlen, später ist es aber wichtig, den genauen Temperaturverlauf zu kontrollieren. Sollten Sie sich also noch kein Fieberthermometer für den hauseigenen Apothekenschrank zugelegt haben, dann dürfen Sie sich gerne unsere Testsieger am Anfang dieses Beitrages ansehen.

Unser Fazit zum Thema Fieberthermometer

15,01 EUR
Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520
892 Bewertungen
Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520
  • Braun ThermoScan - das von Ärzten am häufigsten verwendete und...
  • Patentiertes, farbcodiertes Age Precision® Display (altersabhängige...

Jeder gute Haushalt sollte mindestens ein gutes Fieberthermometer besitzen, um im Zweifelsfall die Körpertemperatur zu überwachen. Dabei sind moderne Varianten den veralteten Messmethoden vorzuziehen. Vorzugsweise sind Infrarotthermometer zu kaufen, welche sehr schnell und extrem einfach Ergebnisse liefern. Babys unter 6 Monate sollten nicht im Ohr, sondern mit einem Stirnthermometer gemessen werden. Bei Erwachsenen würde es auch ausreichen, unter den Achseln oder im Mund zu messen, da diese ein paar Minuten still halten können. Gute Fieberthermometer kosten um die 20 Euro, hochpreisige Modelle können schon mal ab 50 Euro kosten. Je nach Vorlieben und persönlichen Umständen kann es sich lohnen, mehr oder weniger für ein passendes Gerät auszugeben. Wichtig ist nur, auf die beschriebenen Faktoren acht zu geben, sodass Sie für mehrere Jahre ein zuverlässiges Fieberthermometer besitzen.

Das beste Fieberthermometer
5 (100%) 6 votes

Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 um 03:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *